„Leider lässt uns die Entwicklung der Corona-Pandemie keine andere Wahl,“ so schreiben unsere Superintendenten der Süddeutschen Jährlichen Konferenz. „Wir sind uns dessen bewusst, dass sie an ein paar Stellen über das in manchen Bundesländern geforderte Maß an Beschränkungen hinausgehen. Wir sind aber davon überzeugt, dass sie uns bei der Eindämmung und Bekämpfung der Pandemie helfen (können). Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Regelungen des geltenden Infektionsschutzgesetzes des Bundes sowie die Corona-Verordnungen der jeweiligen Bundesländer einzuhalten sind. Diese Regelung gilt selbst dann, wenn das Ordnungsamt vor Ort eine weniger strenge Regelung ermöglichen würde!“

Folgendes gilt:

GOTTESDIENSTE

Neben den bereits eingespielten und bekannten Regelungen wie Kontaktnachverfolgung, Maskenpflicht und Hygiene, gilt ab sofort:

  • Zwischen den Personen, die nicht demselben Hausstand angehören, ist ein Abstand von 1,5 m einzuhalten.
  • Die Teilnahme am Gottesdienst ist nur für Genesene, Geimpfte und Getestete möglich. Personen die nicht geimpft oder genesen sind, brauchen einen Schnell- oder PCR-Test, der zertifiziert ist und nicht älter als 24 Stunden sein darf. Dieser ist entsprechend vorzulegen.
  • Wir empfehlen, dass auch geimpfte und genesene Personen (maximal 24 Stunden) vor dem Gottesdienst einen Schnell- oder Selbsttest (Antigen) durchführen. Dieser muss aber nicht vorgelegt werden.
  • Von der Testpflicht ausgenommen sind Kinder unter 6 Jahren und Schülerinnen und Schüler, die regelmäßig getestet werden.

ALLE ÜBRIGEN VERANSTALTUNGEN

  • In allen übrigen Veranstaltungen innerhalb unserer Kirche gilt angesichts der epidemischen Lage vom Gesetzgeber im Moment die „2G-Regelung“ (geimpft oder genesen). Zu diesen Veranstaltungen zählen u. a. Bibelstunden, Hauskreise, Gebetsstunden, Bazare, Frauen-/Männer-/Seniorenkreise, Glaubenskurse, etc.
  • In Veranstaltungen, in denen Essen und Trinken angeboten wird, gilt die „2G+-Regelung“ (geimpft oder genesen und zusätzlich machen alle teilnehmenden Personen vor der Veranstaltung einen Schnelltest (Antigen).

SITZUNGEN

Wir empfehlen, möglichst alle Sitzungen wieder im online-Format durchzuführen. Präsenzsitzungen können nach Rücksprache mit der Superintendentin / dem Superintendenten durchgeführt werden. Die Teilnahme daran ist nur für Genesene, Geimpfte oder Getestete (Schnelltests) möglich.

MUSIKGRUPPEN / BANDARBEIT

Für die Probenarbeit in Posaunenchören, Chören sowie (Lobpreis-) Bands gilt vor jeder Probe sowie vor den Aufführungen in Gottesdiensten, die 2G+-Regelung (geimpft oder genesen und zusätzlich machen alle Musizierenden der Gruppen vor der Probe bzw. Veranstaltung einen Schnelltest (Antigen) – möglichst zu Hause – selbstständig oder lassen ihn in einem Testzentrum durchführen) – Wichtig: Diese Regelung gilt für Proben und auch für die Gottesdienste!

Kategorien: Termine/Vorschauen