Stationen rund um Jesu Leben, Tod und Auferstehung und zu verschiedenen Osterbräuchen.

9. bis 24. April 2022

Jesu Leben, Tod und Auferstehung lebendig und nachvollziehbar machen – das will der erste „Dußlinger Osterweg“ in diesem Frühjahr. Für Einzelne, für Gruppen und Familien wird der Stationenweg aufgebaut, um Orte für Momente persönlicher Andacht anzubieten.

Alle Dußlinger Kirchen, einige Vereine und Schulen sowie die Bürgerstiftung und die Museumsfreunde beteiligen sich am „Dußlinger Osterweg“. Seit rund neun Monaten plant ein Team aus den Kirchen dieses besondere Angebot, das auch von der Gemeindeverwaltung unterstützt wird. Die Stationen sind so aufgebaut, dass sie jederzeit besucht und besichtigt werden können. Neben diesen dauerhaften Stationen wird es verschiedene Aktionen an Abenden und an den Feiertagen geben. Das genaue Programm wird zeitnah veröffentlicht. Ebenfalls wird es eine Karte mit dem Weg und Informationen online und als Flyer geben.

Die Stationen lassen sich einzeln besuchen oder als Rundweg miteinander verbinden. Ein QR-Code wird die Verbindung zu den Geschichten, erzählt von Hans-Jörg Ostermeier, herstellen. Mitmachaktionen und zwei Spielplätze auf dem Rundweg machen den „Dußlinger Osterweg“ auch für Familien interessant. Daneben sind Stationen zu Osterbräuchen im und um das alte Rathaus herum geplant.

Der Osterweg startet im evangelischen Gemeindehaus mit der Frage „Wer ist Jesus?“ und endet nach einem Rundgang durchs Dorf an der evangelischen Kirche mit „Jesus, das Licht der Welt“. Der Weg führt vom evangelischen Gemeindehaus über die Bahnhofstraße vorbei an der Evangelisch-methodistischen Kirche über den Tunneldeckel und die katholische Kirche zu den Schulen im Ortskern und zum alten Rathaus. Von dort geht es die Kirchstraße hinauf zu den Friedhofskapellen und zur evangelischen Kirche. Neben dem innerörtlichen Weg soll es auch einen längeren Weg über das Kirchholzhäusle, den Aspenhof und die Gärtnerei Bäurle geben, der sich für einen längeren Spaziergang oder eine Fahrradtour eignet.

Wir hoffen, bei allen Interesse geweckt zu haben, und freuen uns auf eine rege Beteiligung.

Kategorien: Veranstaltungen